Czech Philharmonic Choir Brno

(c) Tschechischer Philharmonischer Chor Brno

Der Tschechische Philharmonische Chor Brno wurde im Jahre 1990 gegründet, und gehört trotz seines jungen Alters zu den gefragtesten professionellen Klangkörpern Europas. 2007 erhielt er den ECHO Klassik-Preis für »das beste Vokalensemble« des Jahres mit der A-cappella-Aufnahme von Bruckners Motetten. Die CD mit Liszts Christus wurde mit einem weiteren ECHO Klassik als »Aufnahme des Jahres« ausgezeichnet. Sein Repertoire, das in erster Linie Oratorien und Kantaten umfasst, wurde in letzter Zeit auch auf Opern aller Musikepochen ausgeweitet. Das Ensemble bestreitet jährlich rund 90 Konzerte im In- und Ausland.  Mittlerweile arbeitet der Chor mit allen tschechischen und zahlreichen renommierten ausländischen Orchestern zusammen. Am Dirigentenpult standen u.a. Jiří Bělohlávek, Jakub Hrůša, Sir Charles Mackerras, Zubin Mehta, Nikolaus Harnoncourt, Kurt Masur, Kristjan Järvi, Paavo Järvi, Neeme Järvi, Jukka-Pekka Saraste, Walter Weller, Christoph Eschenbach, Andrés Orozco-Estrada, Marek Janowski, Manfred Honeck, Sir Simon Rattle, Iván Fischer und Christian Thielemann. Regelmäßig gastiert der Chor bei internationalen Musikfestivals – wie zum Beispiel in Linz, München, Luzern, Basel, Frankfurt, London (BBC Proms), Kloster Eberbach, Passau, Heidenheim, Mailand, Rom (Vatikan), Paris, Rennes, Oviedo, Grafenegg oder Prag, Brno und Český Krumlov usw. Die Tätigkeit des Tschechischen Philharmonischen Chores Brno wird von der Region Südmähren, dem Kultusministerium und der Statutar-Stadt Brno unterstützt. Haupt-Partner ist die TESCAN ORSAY HOLDING, A.G.